Lehmstedt Verlag

Der Lehmstedt Verlag wurde 2003 in Leipzig gegründet. Er verfolgt drei Programmschwerpunkte: Kulturgeschichte Mitteldeutschlands, (Schwarzweiß-) Fotografie sowie Reiseführer. Nahezu alle Fotobücher des Verlages wurden für den Deutschen Fotobuchpreis nominiert; nach dem Urteil der Fachpresse gilt Lehmstedt als „die erste Adresse für Fotobücher aus dem Osten“ (Tim Sommer, art Kunstmagazin). Mit seinen (aktuell etwa 70) Reiseführern ist Lehmstedt zugleich der führende Reisebuchverlag Ostdeutschlands. Bereits 2005 wurde die Arbeit des Verlags mit dem Förderpreis der Kurt-Wolff-Stiftung gewürdigt.

Nur in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Hessen

LKG
Martina Körnig
Fon: 034206-65122
Fax: 034206-651734
martina.koernig@lkg-service.de

Der Lesetipp von Regina Vogel

Mahmoud Dabdoub: Neue Heimat LeipzigMahmoud Dabdoub: Neue Heimat Leipzig
Fotografien 1982–1989
Mit einem Vorwort von Helfried Strauß
Herausgegeben von Mathias Bertram und Mark Lehmstedt
144 Seiten mit 120 Duotone-Abbildungen
Festeinband, Schutzumschlag, Fadenheftung
ISBN 978-3-95797-028-2
2016 / 19,90 EUR

Im Alter von 23 Jahren kam Mahmoud Dabdoub 1981 aus dem Libanon zum Studium der Fotografie nach Leipzig. Voller Neugier entdeckte er seine neue Heimat mit der Kamera. Mit unverstelltem Blick, der offen war für die Eigenarten und Absurditäten der späten DDR-Jahre, zugleich aber getragen wurde von einer grundsätzlichen Sympathie mit den Menschen, die das Flüchtlingskind aufgenommen hatten, durchstreifte er alle Ecken der Stadt und ihrer Umgebung und fand dabei immer wieder überraschende Motive. Manchen Bildern sieht man noch heute die Verblüffung des Fotografen an, der die Funktionsweise einer ihm gänzlich fremden Welt zu entschlüsseln suchte.

Merken